Schlucken

Unser Ziel in der Schlucktherapie ist die Normalisierung Ihrer Schluckfunktion, das heißt die Wiederherstellung gestörter Muskelfunktionen und eingeschränkter Sensibilität.
Je nach Krankheitsbild helfen wir Ihnen, eine möglichst normale orale Nahrungsaufnahme wiederaufzubauen und ggf. lebensbedrohliche Zustände durch Aspiration (Verschlucken) zu vermeiden.

bei Kindern/Jugendlichen:

  • falsch erlerntes Schluckmuster (myofunktionelle Störung)
    (meist begleitend zu einer kieferorthopädischen Behandlung)
  • Behinderung der Nahrungsaufnahme im Säuglings- & Kindesalter
  • Sensibilitätsstörungen im orofacialen Bereich
  • Behandlung bei Lippen- Kiefer- Gaumenspalten

bei Erwachsenen:

  • Neurologische Ess-, Trink- und Schluckstörung
    (z.B. nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder Muskelerkrankungen)
  • organische Schluckstörungen
    (z.B. nach Tumor-OP, Unfällen, Erkrankungen im Mund- / Rachen- / Kehlkopf-Bereich)
  • Missempfindungen im orofacialen Bereich (z.B. durch Vernarbungen und Fehlfunktionen)